Besser präsentieren - Powerpoint ade? Sway ist da!

Mit etwas Glück könnte die Ära von Powerpoint so langsam dem Ende zu gehen. Mit dafür verantwortlich könnte das neue Programm von Microsoft sein. Es handelt sich um die Software Sway. Faktisch ist es aber laut Microsoft kein Powerpoint-Ersatz, sondern eine Erweiterung für Office. Grundlage jeder Sway-Präsentation ist eine "Leindwand", die sogenannte Canvas. Auf dieser werden Texte, Bilder, Videos platziert und arangiert. Dank cleverer Layout-Funktion, so Microsoft, entfällt ein manuelles und mühsames Einstellen vieler Details - es sollen sich im Handumdrehen gute und dynamische Präsentationen gestalten lassen. Ähnlich wie mit Powerpoint gibt Microsoft dem Anwender zahlreiche Design-Vorlagen an die Hand, mit dem er seine Inhalte dann ansprechend gestalten kann. Das große Highlight dürfte sein, dass sich mit Sway mit wenigen Schritten Webseiten gestalten lassen, die dann im Browser als Präsentation wiedergegeben werden - und sich gut für Touchscreens (Tablets, Smartphones) eignen. Die Beispiele auf der Microsoft-Webseite sind sehr ansehnlich.

Wie kinderleicht sich Sway angeblich bedienen lässt, soll der Sway-Videoclip zeigen.